Fandom


Elyas M'Barek wurde am 29. Mai 1982 in München geboren und ist ein österreichischer Schauspieler mit tunesischen Wurzeln.

In Türkisch für Anfänger spielt er Cem Öztürk, auch im Film.

LebenBearbeiten

M'Barek wuchs in seinem Geburtsort München auf, wo er immer noch wohnt. Sein Vater kommt aus Tunesien, seine Mutter aus Österreich. Auch sein Bruder Joseph M'Barek ist Schauspieler.

Mit 13 Jahren besuchte er für einige Monate ein katholisches Internat und beendete seine Schulzeit später mit dem Abitur.

KarriereBearbeiten

Seine erste Rolle in einem Kinofilm war 2001 in Mädchen, Mädchen. Dies war noch während seiner Schulzeit. In der Serie Türkisch für Anfänger spielt er Cem Öztürk und wird für diese Rolle 2006 mit dem Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie Bester Hauptdarsteller Serie geehrt.

Es folgten weitere Rollen in Wholetrain, in dem er eine Hauptrolle spielt, Die Welle und der Serie Doctor's Diary. 2010 spielte er Bushido in Zeiten ändern dich. Noch im selben Jahr wirkte er bei Teufelskicker und What a Man mit. Es folgten weitere Filme wie Biss zur großen Pause - Das Highschool Vampir Grusical, Türkisch für Anfänger (die Verfilmung der gleichnamigen Serie) u.a. In Hotel Transsilvanien lieh er ebenso wie Josefine Preuß einer der Hauptfiguren seine Stimme.

2013 übernahm er die Hauptrolle im preisgekrönten Film Fack ju Göhte und eine Rolle in der Literaturverfilmung Der Medicus.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

KinofilmeBearbeiten

  • 2001: Mädchen, Mädchen
  • 2002: Epsteins Nacht
  • 2006: Wholetrain
  • 2008: Die Welle
  • 2009: Männerherzen
  • 2009: Zweiohrküken
  • 2010: Teufelskicker
  • 2010: Zeiten ändern dich
  • 2011: What a Man
  • 2011: Wickie auf großer Fahrt
  • 2012: Offroad
  • 2012: Türkisch für Anfänger – Der Film
  • 2012: Fünf Freunde
  • 2012: Heiter bis wolkig
  • 2013: Chroniken der Unterwelt – City of Bones (The Mortal Instruments: City Of Bones)
  • 2013: Fack ju Göhte
  • 2013: Der Medicus
  • 2014: Who Am I – Kein System ist sicher
  • 2014: Männerhort

FernsehfilmeBearbeiten

  • 2001: Riekes Liebe
  • 2002: Ich schenk dir einen Seitensprung
  • 2003: Die Stimmen
  • 2006: Deutschmänner
  • 2010: Undercover Love
  • 2011: Rottmann schlägt zurück
  • 2011: Biss zur großen Pause – Das Highschool Vampir Grusical

FernsehserienBearbeiten

  • 2002: Verdammt verliebt (1 Folge)
  • 2002: Samt und Seide
  • 2002: Forsthaus Falkenau (1 Folge)
  • 2002: Tatort (1 Folge)
  • 2004: Schulmädchen
  • 2005: Alarm für Cobra 11 – Einsatz für Team 2 (1 Folge)
  • 2006: Abschnitt 40 (1 Folge)
  • 2006–2008: Türkisch für Anfänger
  • 2007–2008: KDD – Kriminaldauerdienst
  • 2008: Großstadtrevier (1 Folge)
  • 2008: Im Namen des Gesetzes (1 Folge)
  • 2008: Doctors Diary
  • 2009: Rosa Roth (1 Folge)
  • 2009: Tatort (1 Folge)
  • 2009: Nachtschicht (1 Folge)
  • 2009: Notruf Hafenkante (1 Folge)
  • 2009–2011: Doctor’s Diary
  • 2009: Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei (1 Folge)
  • 2010: Danni Lowinski
  • 2010: SOKO 5113 (1 Folge)
  • 2012: Die Märchenstunde (1 Folge)
  • 2013: Bully macht Buddy (1 Folge)

SynchronisationBearbeiten

  • 2012: Hotel Transsilvanien
  • 2013: Die Monster Uni

AuszeichnungenBearbeiten

  • 2013: Jupiter-Filmpreis als Bester deutscher Darsteller für Heiter bis wolkig
  • 2013: Stern des Jahres der Münchener Abendzeitung in der Kategorie „Kino“ (Fack ju Göhte; zusammen mit Bora Dagtekin)
  • 2014: Romy als Bester Schauspieler für Fack ju Göhte
  • 2014: Medaille für besondere Verdienste um Bayern in einem Vereinten Europa
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.